Sie sind hier: Über uns / Aktiv werden / Wir suchen Sie!

Kontakt Ortsverein

DRK Ortsverein Kreuztal e.V.
Gerberstraße 23b
57223 Kreuztal

Telefon: 02732/86845
Telefax: 02732/582936

Info[at]DRK-Kreuztal[dot]de

Alle Ansprechpartner...

Wir suchen Sie!

Foto: Pflegekraft beim Spaziergang mit einem Senioren
Foto: A. Zelck / DRK

Abenteuer Menschlichkeit: Das Herz unserer Arbeit sind die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Sie leisten freiwillig und unentgeltlich viele Stunden wertvoller Arbeit im Dienste des Gemeinwohls.

Wollen auch Sie mit uns zusammen die Gesellschaft mitgestalten? Sie benötigen dazu nicht viel. Mit ein bisschen Zeit, helfen Sie dort, wo es an Grundsteinen des Lebens fehlt - zum Beispiel in der Seniorenbetreuung oder in unserer Kleiderkammer. Die Vielfalt der denkbaren Aufgaben ermöglicht es Ihnen in vielen Fällen, auch ohne Spezialwissen oder Ausbildung sofort zu helfen.

Ein Ehrenamt ist für Helferinnen und Helfer, wie für die Menschen in Notlagen gleichermaßen erfüllend.

Wir suchen

ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für folgende Aufgabengebiete:

  • Sanitätsdienste
  • Rettungshundestaffel
  • Katastrophenschutz
  • Breitenausbildung
  • Führungs- und Leitungskräfte
  • soziale Dienste
  • Blutspende
  • Arbeit im Jugendrotkreuz
  • Menschen, die Zeit sinnvoll nutzen wollen

Wir bieten

  • fundierte Aus- und Fortbildung
  • Versicherungsschutz während der Rotkreuz-Arbeit
  • Arbeit in einem angenehmen Team
  • Zutritt zu Sport- und Großveranstaltungen im Rahmen des Sanitätsdienstes
  • Möglichkeit zum Wehrersatzdienst
  • Spaß in der Gemeinschaft

Wir wünschen uns

  • soziales Engagement
  • Teamgeist
  • Kontaktfreudigkeit

Eine Mitgliedschaft im DRK ist für Ehrenamtliche völlig kostenfrei. Lernen Sie uns kennen - wir freuen uns auf Sie!

Foto: Pflegerin mit Seniorin - beide lachen.
Foto: A. Zelck / DRK
Foto: Drei DRK-Helfer versorgen einen verletzten Mann auf einer Tage in einem Einsatzfahrzeug.
Foto: D. Winter / DRK
Foto: DRK-Helferin hält die Händer einer Seniorin (Ausschnitt der Hände)
Foto: A. Zelck / DRK